elbabe

Planting SEEDS

for a better family LIFE

elbabe

Planting SEEDS

for a better family LIFE

Verein zur Förderung früher Eltern-Kind-Beziehung

Wir wol­len dazu bei­tra­gen, dass das The­ma Bin­dung von Anfang an in sei­ner Bedeu­tung für unse­re Gesell­schaft erkannt, akzep­tiert und eta­bliert wird.

Wir set­zen uns für die För­de­rung der Selbst­kom­pe­tenz von Schwan­ge­ren und wer­den­den Eltern ein.

Wir sind über­zeugt, dass eine Welt, in der die grund­le­gen­den Bedürf­nis­se von unge­bo­re­nen Kin­dern wahr­ge­nom­men und aner­kannt wer­den, eine fried­li­che­re und zufrie­de­ne­re Welt sein wird.

Wir ent­wi­ckeln aus den Erkennt­nis­sen der For­schung und der prak­ti­schen Arbeit mit den Schwan­ge­ren her­aus, Pilot­pro­jek­te und prä­ven­ti­ve Hand­lungs­vor­schlä­ge zuhan­den von Behör­den und der Öffentlichkeit.

Testimonials

“Die Bin­dungs­ana­ly­se ist wahr­schein­lich eine der grund­le­gends­ten prä­ven­ti­ven Mass­nah­men für eine zukünf­ti­ge För­de­rung und Ver­bes­se­rung der kind­li­chen Gesund­heit von Anfang an.” 

“Die Bin­dung von Mut­ter-Vater-Baby von Anfang an zu stär­ken und zu ver­tie­fen, die­se Mis­si­on der Bin­dungs­ana­ly­se ist heu­te wich­ti­ger denn je.” 

“…des­we­gen ist es von ent­schei­den­der Bedeu­tung eine Mut­ter, einen Vater in der Schwan­ger­schaft emo­tio­nal zu unter­stüt­zen und zu beglei­ten, weil hier, in der ers­ten Bezie­hung und Bin­dung  eines Baby an die Eltern, die ent­schei­den­den Wei­chen für die psy­chi­sche und kör­per­li­che Gesund­heit (…) einer Gesell­schaft geprägt werden.” 

In mei­ner Arbeit mit Babys, Kin­dern und deren Eltern sehe ich immer wie­der Zusam­men­hän­ge zwi­schen Belas­tun­gen in der Schwan­ger­schaft und spä­te­ren Fol­gen für die Kin­der. Fol­gen von Stres­so­ren in der Schwan­ger­schaft und um die Geburt, sind Regu­la­ti­ons­stö­run­gen bei Babys, emo­tio­na­le Stö­run­gen, ADHS und wei­te­re Stö­run­gen in Kind­heit und Jugend.  Durch die Stress­fak­to­ren in der Schwan­ger­schaft, oder eige­nen frü­hen Belas­tun­gen in Kind­heit und Jugend, sind Eltern in der posi­ti­ven Zuwen­dung zu ihrem unge­bo­re­nen Kind abge­lenkt oder ver­hin­dert. Die unge­bo­re­nen Babys wer­den dadurch nicht nur von den Stres­so­ren in ihrer Ent­wick­lung belas­tet, son­dern es fal­len auch sta­bi­li­sie­ren­de und resour­cie­ren­de Bin­dun­gen durch Mut­ter und Vater weg. Die Bin­dungs­ana­ly­se leis­tet von Anfang an für Eltern und ihr sen­si­ti­ven Babys eine äus­serst wert­vol­le Unterstützung.

Unser drit­tes Kind war so nicht geplant. Dies lös­te sehr vie­le Ängs­te, Unsi­cher­hei­ten sowie Abwehr in mir aus. Ich wuss­te so kann ich die­ses Kind nicht bekom­men also such­te ich pro­fes­sio­nel­le Hil­fe. Dann arbei­te­ten wir die eigent­li­chen Grün­de für mei­ne Ängs­te auf und es wur­de bes­ser. Als mein Kind dann in mei­nen Armen lag, wuss­te ich, dass war das Bes­te was ich machen konn­te und alles war gut. Vie­len Dank für die gros­se Unter­stüt­zung auf dem Weg zu unse­rem Kind

News