elbabe

Planting SEEDS

for a better family LIFE

elbabe

Planting SEEDS

for a better family LIFE

Das ist der Verein elbabe

Wir set­zen uns ein für die För­de­rung und Stär­kung der frü­hen Eltern-Kind-Bezie­hung – bereits in der Schwangerschaft.

Schwangere & Familien

Du bist schwan­ger und möch­test mehr über pre­na­tal bon­ding erfah­ren. Oder an unse­rem Pro­jekt teilnehmen.

Interessierte & Fachpersonen

Du möch­test mehr über unse­re inno­va­ti­ve und prä­ven­ti­ve Metho­de zur emo­tio­na­len Schwan­ger­schafts­be­glei­tung erfahren.

Factsheet

Aktuelles

Ein weiterer Erfahrungsbericht über prenatal bonding. Danke für deine Worte Lenka🫶🏼

#elbabe#elbabech#prenatalbonding#stzdie#zhaw#schwanger#schwangerschaft#mama#papa#elterwerden#elternzeit#mutterkindbeziehung#vaterkindbeziehung#elternkindbeziehung#geburtsvorbereitung#geburt#baby#kind#basel#schweiz
Wenn der Papa erzählt! Ein weiterer Erfahrungsbericht, dieses mal von der anderen Seite.

#elbabe#elbabech#prenatalbonding#stzdie#zhaw#schwanger#schwangerschaft#mama#papa#elterwerden#elternzeit#mutterkindbeziehung#vaterkindbeziehung#elternkindbeziehung#geburtsvorbereitung#geburt#baby#kind#basel#schweiz
Ein weiterer Erfahrungsbericht über prenatal bonding. Danke für deine Worte Laura🫶🏼

#elbabe#elbabech#prenatalbonding#stzdie#zhaw#schwanger#schwangerschaft#mama#papa#elterwerden#elternzeit#mutterkindbeziehung#vaterkindbeziehung#elternkindbeziehung#geburtsvorbereitung#geburt#baby#kind#basel#schweiz
Ein weiterer Erfahrungsbericht über prenatal bonding. Danke für deine Worte Elisabeth🫶🏼

Bist du Schwanger und an unserer Studie interessiert? Melde dich via Mail oder Link in inserer Bio!

#elbabe#elbabech#prenatalbonding#stzdie#zhaw#schwanger#schwangerschaft#mama#papa#elterwerden#elternzeit#mutterkindbeziehung#vaterkindbeziehung#elternkindbeziehung#geburtsvorbereitung#geburt#baby#kind#basel#schweiz
•Gedankenanstösse• Lass dein Ungeborenes spüren wie du inne hältst und verlangsamst. Lies ein Buch. Mache einen Spaziergang im Wald. Nippe in den Morgenstunden an einem Glas Tee. So weiss es von Anfang an wie sich
"slow down" anfühlt.

#elbabech#elbabe#prenatalbonding#gedankenanstösse#schwangerschaft#mutterkindbeziehung#vaterkindbeziehung#elternzeit#basel#schweiz
Die­se Feh­ler­mel­dung ist nur für Word­Press-Admi­nis­tra­to­ren sichtbar
Feh­ler: Ungül­ti­ge Feed-ID.

Stories

“Die Bin­dungs­ana­ly­se ist wahr­schein­lich eine der grund­le­gends­ten prä­ven­ti­ven Mass­nah­men für eine zukünf­ti­ge För­de­rung und Ver­bes­se­rung der kind­li­chen Gesund­heit von Anfang an.” 

“Die Bin­dung von Mut­ter-Vater-Baby von Anfang an zu stär­ken und zu ver­tie­fen, die­se Mis­si­on der Bin­dungs­ana­ly­se ist heu­te wich­ti­ger denn je.” 

“…des­we­gen ist es von ent­schei­den­der Bedeu­tung eine Mut­ter, einen Vater in der Schwan­ger­schaft emo­tio­nal zu unter­stüt­zen und zu beglei­ten, weil hier, in der ers­ten Bezie­hung und Bin­dung  eines Baby an die Eltern, die ent­schei­den­den Wei­chen für die psy­chi­sche und kör­per­li­che Gesund­heit (…) einer Gesell­schaft geprägt werden.” 

In mei­ner Arbeit mit Babys, Kin­dern und deren Eltern sehe ich immer wie­der Zusam­men­hän­ge zwi­schen Belas­tun­gen in der Schwan­ger­schaft und spä­te­ren Fol­gen für die Kin­der. Fol­gen von Stres­so­ren in der Schwan­ger­schaft und um die Geburt, sind Regu­la­ti­ons­stö­run­gen bei Babys, emo­tio­na­le Stö­run­gen, ADHS und wei­te­re Stö­run­gen in Kind­heit und Jugend.  Durch die Stress­fak­to­ren in der Schwan­ger­schaft, oder eige­nen frü­hen Belas­tun­gen in Kind­heit und Jugend, sind Eltern in der posi­ti­ven Zuwen­dung zu ihrem unge­bo­re­nen Kind abge­lenkt oder ver­hin­dert. Die unge­bo­re­nen Babys wer­den dadurch nicht nur von den Stres­so­ren in ihrer Ent­wick­lung belas­tet, son­dern es fal­len auch sta­bi­li­sie­ren­de und resour­cie­ren­de Bin­dun­gen durch Mut­ter und Vater weg. Die Bin­dungs­ana­ly­se leis­tet von Anfang an für Eltern und ihr sen­si­ti­ven Babys eine äus­serst wert­vol­le Unterstützung.

Unser drit­tes Kind war so nicht geplant. Dies lös­te sehr vie­le Ängs­te, Unsi­cher­hei­ten sowie Abwehr in mir aus. Ich wuss­te so kann ich die­ses Kind nicht bekom­men also such­te ich pro­fes­sio­nel­le Hil­fe. Dann arbei­te­ten wir die eigent­li­chen Grün­de für mei­ne Ängs­te auf und es wur­de bes­ser. Als mein Kind dann in mei­nen Armen lag, wuss­te ich, dass war das Bes­te was ich machen konn­te und alles war gut. Vie­len Dank für die gros­se Unter­stüt­zung auf dem Weg zu unse­rem Kind

Interesse geweckt? Kontaktiere uns!

Hast du Fragen?

Du willst Mit­glied werden?